Asana-Oktober

Die Bootsaltung ist ein Asana im Hatha-Yoga.

Der Sanskrit-Name NAVASANA setzt sich aus den Begriffen NAVA (Boot) und ASANA (Haltung) zusammen.

Die Haltung gehört zum Konzept der Gleichgewichtshaltung.

AUSFÜHRUNG:
Sorge zunächst dafür, dass du nach hinten genug Platz hast um abrollen zu können, falls du das Gleichgewicht verlierst!
Komme dann in einen Sitz mit aufgestellten Beinen.
Die Sitzbeinhöcker haben dabei spürbaren Bodenkontakt, der Rücken ist lang, die Knie gebeugt und die Füße stehen auf dem Boden.
Greife nun in die Kniekehlen, hebe dein Brustbein und strecke den Rücken kraftvoll durch.
Verlagere das Gewicht vorsichtig nach hinten bis sich die Füße etwas vom Boden lösen. Dein Rücken bleibt weiterhin gerade (also nicht gerundet!).
Nun streckst du die Arme nach vorne aus.
Wenn du die Kraft reicht, kannst du auch die Beine nach vorne oben strecken.
Achte weiterhin auf den langen, gestreckten Rücken!
Auch der Nacken bleibt lang, dein Blick geht über die Zehenspitzen nach vorne oben.
Atme ruhig und tief. Erlebe dich in NAVASANA.
Sobald du merkst, dass deine Kraft nachlässt, löst du auf, indem du die Knie beugst, die Füße abstellst und dich dann rückenschonend in die Rückenlage begibst.
Lass den Atem fließen und spüre dieser kraftvollen Haltung nach.

WIRKUNG:
Stärkt den Gleichgewichtssinn * kräftigt Rücken- und Nackenmuskulatur * kräftigt den Hüftbeuger, die Vorderseite der Beine, und die Rumpfmuskulatur * regt das Verdauungsfeuer an * regt Atmung und Kreislauf an * erzeugt Wärme *

Wenn du dich nach mehr Kraft, Stabilität und Lebendigkeit sehnst, versuch’s mal mit der Bootshaltung!

Lust die Bootshaltung und viele andere Yogaübungen einmal unter fachkundiger Anleitung auszuprobieren?

 

0731-30008

 

 

 

 

Vereinbare eine

Probestunde

 

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.